Header News Schoenstatt

Überreichung des Sionsgewandes – am 8. Juli in Tupãrenda

Chile Paraguay 1

 

Mit großer Freude lädt das Institut der Schönstatt-Patres ein zur Teilnahme an der Eucharistiefeier am kommenden 8. Juli 2017 in der Kirche Maria von der Dreifaltigkeit beim Schönstatt-Heiligtum Tupãrenda, Ypacaraí, Paraguay. Bei dieser Feier erhalten die Novizen aus der Hand des Generaloberen, P. Juan Pablo Catoggio, das Sionsgewand, Zeichen der Zugehörigkeit zu unserem Institut.


Das Noviziat hat am Fest des heiligen Josef am 19. März begonnen. Der Herr hat in unserem Novizat junge Männer aus 10 verschiedenen Nationen mit 6 unterschiedlichen Sprachen zusammengeführt, darunter erstmals auch zwei Novizen aus Europa. Im Liebesbündnis mit Maria verbunden beginnen die Novizen ihren Weg zum Priestertum Christi in der Schönstattgemeinschaft.


Mit dem Empfang des Sionsgewandes erneuert jeder von ihnen sein Ja zum Ruf Jesu, um Schönstatt und der Kirche im Charisma unseres Gründers, P. Josef Kentenich, zu dienen.


Die Feier wird am 8. Juli um 11.00 Uhr Ortszeit (17.00 Uhr MEZ) live über die Facebookseite Santuario Tupãrenda – Comunicación Diocesana übertragen. Höchstwahrscheinlich wird auch eine Liveübertragung über YouTube (Kanal von schoenstatt.org) stattfinden, der man dann direkt über schoenstatt.org (und alle anderen Webseiten, die den Einbettungscode erbitten) folgen kann, sodass auch alle, die keinen Facebookaccount nutzen oder anlegen wollen, dabei sein können. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Aleman

Das Sionsgewand


Das Sionsgewand ist das liturgische Gewand der Gemeinschaft der Schönstatt-Patres. Die es empfangen, sind die jungen Männer des Euro-Amerikanischen Noviziates in Tupãrenda, die ihren Weg zum Priestertum Christi beginnen, nach dem Charisma und Beispiel unseres Gründers Josef Kentenich.
Tunika und Cingulum stellen in Form und Farbe Maria, die Unbefleckte Jungfrau, dar, die das jungfräuliche Leben, Gehorsam und Armut des Evangeliums inspiriert.
Diese Symbole erinnern an die Bewohner von Sion, der ewigen Stadt Gottes.

Das Sionsgewand

Dritte Reihe stehend: Jorge López (ECU), Bernado Roche e Melo (POR), Gergely  Ferenc Paláshty (HUN), Joaquim Silva (BRA), Marcelo Romero (ARG), Federico Ibañez (PY), Christopher Boardman (USA), Rodrigo Fernández (MX), Gustavo Ceccon (BRA). Zweite Reihe stehend: Héctor Islas (MX), Lucas Botassio (BRA), Carlos Licona (USA), Mario Conti (ARG), Joshua Parker (USA), Johannes Korn (DEU), Cristhian Silva (PY), P. Pablo Mullin (ARG), Juan Oviedo (PY). Kniend: Benjamín Alcázar (CHI), Cristián Smith (CHI), Gonzalo Valenzuela (CHI), Lucas Meireles (PY).

 

 

Spenden

Wo wir sind

become de cent