Sion-Institut für Formation und Forschung

Im Jahr 2010 wurde eine internes Institut in unserer Gemeinschaft für Fragen der Formation (Aus- und Weiterbildung) und der Forschung gegründet. Das "Sion-Institut für Formation und Forschung" dient der Gemeinschaft der Schönstatt-Patres und ihrer Mission. Es hat Aufgaben im Bereich der Supervision des gesamten Bildungsprozesses unserer Novizen und Studenten. Ferner fördert es weiterbildende Studien der Mitglieder, die bereits zum Priester geweiht wurden, etwa Spezialisierungen und Promotionen.

Formation

Formation wird verstanden als ein umfassender Begriff, der insbesondere drei Bereiche einschließt: 1. ganzmenschliche Entwicklung (im Sinne einer Integration der Persönlichkeit, Geist und Seele, was die Aufgabe der Noviziate und Terziate ist), 2. wissenschaftliche Ausbildung (theologischen Studien und Ausbildung für den Priesterberuf bis zum Beginn der pastoralen Arbeit als Diakon / Priester) und 3. Lebenslange Fortbildung (weitere Bildung nach dem Beginn der Seelsorge wie etwa Pastoralkurse).

Es ist die Aufgabe des Instituts, über die bestehende Praxis der Gemeinschaft in allen Bereichen der Bildung zu reflektieren, diese zu koordinieren und, wenn nötig, zu verbessern und Leitlinien zu entwickeln. Die Ergebnisse und Anregungen werden den Entscheidungsinstanzen der Gemeinschaft zur Verfügung gestellt.

Forschung

Im Bereich Forschung beschäftigt sich das Sion-Institut mit Fragen des Studiums von Schönstatt und Pater Kentenich, sowohl im Allgemeinen (Anfragen von Mitbrüdern aus der ganzen Welt) als im akademischen Bereich (Begleitung und Unterstützung von Mitbrüdern, die auf einen höheren akademischen Grad hin arbeiten, etwa ein Doktorat). Im Dienste der letzteren, veranstaltet das Sion-Institut seit 2010 jährlich ein "Sion Seminar" für alle Mitbrüder, die an einer Promotion arbeiten.

Um die Forschung zu unterstützen, ist das Sion-Institut für die Entwicklung und Pflege von relevanten Forschungsinstrumenten verantwortlich. Die wichtigsten Sammlungen sind die Forschungsbibliothek, die im Jahr 2008 gegründet wurde (Kentenich- und Schönstatt-Bücher, sowie Manuskripte in allen Sprachen, einer Sammlung von Quellen, die von P. Kentenich verwendet worden sind, und einer Sammlung von Diplom-, Lizentiats- und Doktorarbeiten über Schönstatt-Themen) und die Paul-Vautier-Sammlung (seine Forschungsunterlagen), die beide im Institutsflügel des Vatershauses auf Berg Sion untergebracht sind.

Vaterhaus1

Die Mitglieder des Sion-Instituts sind gegenwärtig P. Raúl Espina (Chile) und P. Antonio Bracht (Brasilien), beide aus der Generalleitung unserer Gemeinschaft, P. Peter Locher (Deutschland) und P. Werner M. Kuller (Deutschland), beide ehemalige Novizenmeister mit einer breitgefächerten Erfahrung im Gebiet der Formation.